Über uns

Unser Verein berät, überwacht und vertritt 632 Arbeitnehmervertreter. ca. 3.500 Arbeitnehmervertreter und Arbeitnehmervertreter, die mehr als 80.000 Arbeitnehmer vertreten. Unser Verband ist nicht nur für die Vertretung der Arbeitgeber und ihrer Arbeitnehmer zuständig, sondern auch für die Schulung anderer Arbeitnehmervertreter und unserer eigenen Mitarbeiter, die an diesem Prozess beteiligt sind. Wir organisieren Veranstaltungen, veröffentlichen Literatur und möchten, dass alle unsere Kunden das Gefühl haben, uns vertrauen zu können. Wie jeder Verein haben auch wir einen Vorstand, dessen Mitglieder über Arbeitnehmervertreter entscheiden. Die 4 Personen, die in unserem Vorstand sind, sind: Martin Wennekers - Er wurde bei der ersten Mitgliederversammlung der neuen Wahlperiode zum Nachfolger von Petra Grütering gewählt, die in den Ruhestand getreten war. Wennekers arbeitet als Sozialpädagoge in der Wohnanlage St. Bernardin in Sonsbeck-Hamb, einer Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung; Hans Krautwurst-Rusch - Er ist unser stellvertretender Vorsitzender, sein Alter und seine Erfahrung sind für unsere Organisation sehr wertvoll, da er seit Jahrzehnten im Gesundheitswesen tätig ist und die Bedeutung eines einheitlichen Arbeitsumfelds versteht; Thomas Wonnemann - Seine Marketingerfahrung hat unseren Verein der perfekten Organisation einen Schritt näher gebracht. Er verfügt über langjährige Berufserfahrung im Bereich Datenbankmarketing, im Management und in der Leitung von Teams sowie im Produktmanagement. Es ist wichtig, jemanden in unserem Vorstand zu haben, der in so vielen verschiedenen Bereichen gearbeitet hat, dass wir die Mitarbeiter, die wir vertreten, besser verstehen können;

Sabine Treffer - Sabine arbeitet und lebt in Müenster. Sie wurde als Ersatzmitglied gewählt, nachdem sie mehrere Jahre lang im Online Casino Wunderino gearbeitet hatte. Das ist natürlich auch deshalb wichtig, weil unser Verband jemanden haben muss, der die wirklichen Arbeiter vertritt. Zu verstehen, dass wir für sie da sind und dass sie unsere oberste Priorität sind, ist das Ziel. Und ein stellvertretendes Mitglied zu haben, das all dies vertritt, ist einer der ersten Schritte zur Erreichung dieses Ziels.

Wir schützen Mitarbeiter aber nicht nur auf dem Papier. Wir stellen sicher, dass ihre Daten auch online sicher sind. DiAG-MAV hat mit dem Bistum Münster eine Muster-Dienstvereinbarung für die anstehenden Schulungen zum Datenschutz entwickelt. Seit Inkrafttreten des Kirchlichen Datenschutzgesetzes (KDG) ist jede Einrichtung der Caritas und Kirche verpflichtet, jeden Mitarbeiter zum Thema Datenschutz zu schulen. Das kann auch durch Online-Schulungen geschehen. Wir glauben, dass es in diesen modernen Zeiten für Mitarbeiter und Arbeitgeber notwendig ist, sich selbst und das Unternehmen zu schützen, für das sie Eigentümer sind oder für das sie arbeiten. Der Schutz ihrer Daten hat dabei oberste Priorität.