Die Arbeit, die wir machen

Ihre Aufgaben sind vergleichbar mit denen von Betriebsräten im gewerblichen Bereich und Personalräten in öffentlichen Verwaltungen. Es ist die Vertretung des Personals. In dieser Funktion nimmt sie Vorschläge und Beschwerden von Mitarbeitern entgegen und legt sie dem Arbeitgeber vor. Arbeitgeber und MAV pflegen einen vertrauensvollen Dialog, um partnerschaftliche Lösungen zu finden. Beide Parteien arbeiten auch bei Serviceverträgen zusammen. Darüber hinaus tritt der MAV für die Umsetzung und Einhaltung der Vorschriften zur Arbeitssicherheit, Unfallverhütung und Gesundheitsförderung ein. Sie muss vom Arbeitgeber über Stellenanzeigen, Änderungen und Ergänzungen des Stellenplans und vor jeder Absichtserklärung informiert werden. Der MAV unterliegt in allen seinen Aufgaben der Geheimhaltung und behandelt die an ihn gerichteten Anfragen vertraulich. Die Mitarbeitervertretung des Diözesancaritasverbandes Münster besteht aus einem 7-köpfigen Team und wird alle vier Jahre von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neu gewählt. Etwa alle zwei Wochen treffen sie sich zur MAV-Sitzung. Anfragen und Anregungen aus der Mitarbeiterschaft können jederzeit an ein Mitglied der MAV gerichtet werden.

Einige der Grundregeln, denen dieser Verband folgen muss, sind: Jede Institution benötigt eine Arbeitnehmervertretung; Carrier und Mitarbeiter müssen dies sicherstellen; Mindestens einmal im Jahr findet in der Einrichtung eine Mitarbeiterversammlung aller Mitarbeiter statt; Aufgrund der religiösen Dimension des Ministeriums müssen MAV und Arbeitgeber vertrauensvoll und partnerschaftlich zusammenarbeiten. MAV und Arbeitgeber informieren sich gegenseitig über alle Angelegenheiten der Dienstgemeinschaft; MAV und Arbeitgeber treffen sich mindestens einmal im Jahr zu einem gemeinsamen Treffen. Dieser Verein unterstützt nicht nur reguläre Unternehmen und deren Mitarbeiter. Wir setzen uns auch für die Vertretung der Kirchen und ihrer Mitarbeiter ein. Bis heute vertreten wir über 80 000 Kirchen und die Personen, die für die Kirche arbeiten. Auch wenn wir keine Diskriminierung bei der Repräsentation haben (wir werden jeden vertreten, der mit uns zusammenarbeiten möchte), können wir durch die Unterstützung der Kirchen einer größeren Anzahl von Menschen helfen, nicht nur Mitarbeitern. Gerne helfen wir auch rechtlich weiter. Damit ist gemeint, dass Arbeitnehmervertreter häufig vor allem dann benötigt werden, wenn ein Arbeitnehmer ein rechtliches Problem hat, das mit seiner Arbeit zusammenhängt. Möglicherweise benötigen sie Beratung oder Fachwissen oder helfen nur dabei, eine Arbeitsbeziehung zwischen ihnen und ihrem Arbeitgeber herzustellen, damit sie sich wieder auf die Arbeit konzentrieren können. Unser Ziel ist es, ein gutes, stabiles und gesundes Arbeitsumfeld zwischen Unternehmen und ihren Mitarbeitern zu gewährleisten, da keines von beiden ohne das andere funktionieren kann. Es ist also wichtig, diese Bindung zu pflegen und genau dafür sind wir hier.